HOAI-Abrechnung einfach erklärt: So optimieren Sie Ihr Honorar

Franz Kufer
Lesezeit 3 Minuten · 29. Apr. 2024
Beitrag teilen

Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure, kurz HOAI, ist ein entscheidendes Instrument für die Abrechnung von Bauprojekten in Deutschland. Die seit dem 1. Januar 2021 geltende Fassung regelt die Vergütung der Leistungen von Architekten und Ingenieuren und umfassen Planungsleistungen in den Bereichen der Architektur, der Stadtplanung und des Bauwesens. Sie sieht außerdem vor, dass die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen frei vereinbart werden können. Doch für viele Planer kann die korrekte HOAI-Abrechnung oder ein Pauschalhonorar zu einer Herausforderung werden. QM-BAUSOFT unterstützt Sie bei diesem Prozess: Sie haben die Wahl, nahtlos zwischen Pauschalhonorar und der HOAI-Abrechnung zu wählen. In diesem Blogbeitrag erklären wir die Grundlagen der HOAI-Abrechnung und teilen Tipps, wie Sie Ihr Honorar zukünftig optimieren können.

Was ist die HOAI?

Die HOAI ist eine Verordnung, um das Honorar für Architekten- und Ingenieurleistungen in Deutschland zu regeln. Bei öffentlichen Ausschreibungen hilft sie dabei, Angebote vergleichbarer zu machen, denn sie legt fest, wie Planer ihre Honorare berechnen und welche Leistungen in welcher Phase eines Bauprojekts erbracht werden müssen. Die HOAI definiert neun Leistungsphasen (LPH), die den kompletten Lebenszyklus eines Bauprojekts umfassen. Die Leistungsphasen werden nochmals in Leistungsbilder gegliedert, wodurch die HOAI ein umfassendes Bild des Bauprojekts ermöglicht. Angefangen bei der Phase 1: Grundlagenermittlung bis HOAI Bauphase 9: Objektbetreuung.

Grundlagen der HOAI-Abrechnung

Die HOAI-Abrechnung basiert auf verschiedenen Parametern, darunter die Honorarzone, die Objektart, die Leistungsphasen und die Honorartafeln. Die Honorarzone wird anhand des Schwierigkeitsgrades des Projekts festgelegt, während die Objektart die Art des Bauprojekts bestimmt. Die Leistungsphasen gliedern den Planungs- und Bauprozess, und die Honorartafeln enthalten die Honorarsätze für jede Leistungsphase und Objektart.

HOAI Abrechnung: Honorar optimieren mit diesen Tipps

  1. Sorgfältige Kalkulation: Eine genaue Kalkulation der Honorare ist entscheidend, um finanzielle Verluste zu vermeiden. Berücksichtigen Sie alle relevanten Parameter, einschließlich der Honorarzone, Objektart und Leistungsphasen.
  2. Effiziente Projektabwicklung: Eine effiziente Projektabwicklung kann dazu beitragen, Kosten zu senken und Ihr Honorar zu optimieren. Halten Sie sich an Zeitpläne und Budgets, um unnötige Aufwände zu vermeiden.
  3. Kommunikation mit dem Kunden: Klären Sie von Anfang an die Erwartungen und Anforderungen Ihres Kunden. Eine klare Kommunikation kann Missverständnisse vermeiden und die Zusammenarbeit erleichtern.
  4. Zusatzleistungen klar definieren: Definieren Sie zusätzliche Leistungen klar und eindeutig in Ihrem Vertrag. Dies verhindert Missverständnisse und stellt sicher, dass alle erbrachten Leistungen angemessen vergütet werden.
  5. Regelmäßige Überprüfung der HOAI: Die HOAI wird regelmäßig aktualisiert und angepasst. Halten Sie sich über Änderungen auf dem Laufenden und passen Sie Ihre Honorarberechnung entsprechend an.

HOAI Software zur Honorarabrechnung nach HOAI nutzen

Die HOAI-Abrechnung mag auf den ersten Blick komplex erscheinen. Mit einer professionellen Software lässt sich die HOAI Abrechnung aber mit dem richtigen Verständnis und den richtigen Strategien können Sie Ihr Honorar optimieren und eine gerechte Entlohnung für Ihre Leistungen erhalten. Durch eine sorgfältige Kalkulation, effiziente Projektabwicklung und klare Kommunikation mit Ihren Kunden können Sie den Abrechnungsprozess vereinfachen und Ihre finanzielle Situation verbessern.

Sie haben Fragen oder möchten Erfahren, wie QM-BAUSOFT Sie unterstützen kann?

Nachricht schreiben
info@qm-bausoft.de oder Kontaktformular
Online Demo vereinbaren
Sie sind an einer individuellen kostenlosen live Vorstellung unserer Lösung interessiert?