Die 4 häufigsten VOB-Fehler und wie man sie vermeidet

Franz Kufer
Lesezeit 4 Minuten · 08. Nov. 2023
Beitrag teilen

Die Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB) ist ein unverzichtbares Instrument in der Baubranche, das die rechtlichen und organisatorischen Aspekte von Bauprojekten regelt. Die VOB ist für staatliche Bauaufträge in Deutschland ein verpflichtendes Regelwerk und findet auch im privaten Bereich zunehmed anweden. Vereinfacht gesagt, regelt sie die Rechte und Pflichten der beteiligten Parteien, also im wesentlichen des Auftragnehmers und des Auftraggebers.

Fehler bei der Anwendung der VOB sind leider keine Seltenheit und können zu Konflikten und kostspieligen Problemen führen. Daher werden wir in diesem Blogbeitrag die häufigsten VOB-Fehler aus Sicht eines Auftragnehmers erläutern und praktische Tipps geben, wie man diese vermeiden kann.

1. Unvollständige oder unklare Ausschreibungen: Ein häufiger Fehler bei der Anwendung der VOB ist die Erstellung von unvollständigen oder unklaren Ausschreibungen. Dies kann zu Missverständnissen führen und dazu, dass Auftragnehmer falsche Angebote abgeben. Um dies zu vermeiden, sollten Ausschreibungen so präzise und detailliert wie möglich sein, damit alle Parteien ein klares Verständnis der Anforderungen haben.

Tipp: Bitten Sie von Anfang an um Klarheit und fordern – wenn nötig – zusätzliche Informationen an. Stellen Sie sicher, dass alle relevanten Informationen in der Ausschreibung enthalten sind, einschließlich der Baubeschreibung, der technischen Anforderungen und der Fristen. Ein offener Dialog mit dem Auftraggeber ist der Schlüssel zu einer präzisen Angebotsabgabe und legt den Grundstein für einen erfolgreichen Projektverlauf.

2. Mangelnde Dokumentation: Die ungenügende Dokumentation von Bauprojekten ist ein Fehler, der sich auf längere Sicht besonders rächen kann. Eine unzureichende Dokumentation kann dazu führen, dass bei Konflikten oder Streitigkeiten im Projektablauf kein ausreichender Nachweis vorgelegt werden kann, um die Position einer Partei zu unterstützen.

Tipp: Führen Sie von Anfang an eine sorgfältige Projektdokumentation durch, einschließlich Fortschrittsberichten, Änderungsanträgen und Korrespondenz. Eine klare und umfassende Dokumentation ist entscheidend, wenn es zu Schwierigkeiten im laufenden Projekt kommt. Mit QM-BAUSOFT als Projektsoftware erledigen Sie oder Ihre Mitarbeiter vor Ort diese Aufgaben unkompliziert im jeweiligen Projektraum. Auch die Ablage / Dokumentenmanagement erfolgt mit wenig Aufwand von unterwegs und wird zuverlässig in das Projekt integriert.

3. Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen: Die VOB enthält Bestimmungen zur Zahlung, die oft übersehen werden. Nicht alle Zahlungsbedingungen sind im Vertrag festgehalten, und die beteilgten Parteien sind sich möglicherweise nicht bewusst, wie Zahlungen korrekt durchgeführt werden sollten.

Tipp: Überprüfen Sie die Zahlungsbedingungen in Ihrem Vertrag sorgfältig und stellen Sie sicher, dass Sie die VOB-Bestimmungen einhalten. Klären Sie alle Fragen zur Zahlung im Voraus.

4. Mangelnde Berücksichtigung von Nachträgen: Nachträge sind Änderungen oder Ergänzungen zum Vertrag, die während des Bauprojekts auftreten. Ein häufiger Fehler ist die mangelnde Berücksichtigung von Nachträgen in Bezug auf die VOB-Bestimmungen. Die Gefahr ist groß, dass Nachträge nicht korrekt in das Projekt einfliesen und entsprechend auch nicht abgerechnet werden.

Tipp: Stellen Sie sicher, dass alle Nachträge schriftlich festgehalten werden und dass die VOB-Bestimmungen für Nachträge eingehalten werden. Dies hilft, spätere Meinungsverschiedenheiten zu vermeiden. QM-BAUSOFT unterstützt Sie beim Nachtragsmanagement und führt Sie intuitiv und nachvollziehbar durch diesen Prozess. Dadurch werden Nachträge transparent weitergegeben, abgelegt und schließlich komplett abgerechnet.

Eine klare, präzise Ausschreibung, umfassende Dokumentation, die Einhaltung von Zahlungsbedingungen, die Berücksichtigung von Nachträgen und die richtige Anwendung der Mängelrüge sind entscheidende Schritte, um VOB-Fehler zu vermeiden. Mit einem soliden Verständnis der VOB und einer proaktiven Herangehensweise können Sie Ihre Bauvorhaben effizient abwickeln und gleichzeitig rechtlichen Herausforderungen geschickt aus dem Weg gehen.

Sie haben Fragen oder möchten Erfahren, wie QM-BAUSOFT Sie unterstützen kann?

Nachricht schreiben
info@qm-bausoft.de oder Kontaktformular
Online Demo vereinbaren
Sie sind an einer individuellen kostenlosen live Vorstellung unserer Lösung interessiert?